Ballistische Daten für die .458 Lott impr. sowie .450 Watts und .450 Ackley

                                                               zum Vergleich .458 WinMag und .460 Weatherby

Flugbahnen für die .458 Lott impr.:

untere Kurve: 500 gr Rundkopfgeschoss bei 730 m/s

obere Kurve: 400 gr Spitzgeschoß bei 775 m/s

bei entsprechender ZF-Einstellung eine ideale Kombination für alles Wild in Afrika!

Rechts im Bild eine Patrone .458 Lott mit drei geborgenen Woodleigh 500 gr FMJ Geschossen aus Elephanten nach frontalen Schüssen aufs Haupt.

Preiswerte Repetierbüchsen:

Der einfachste Weg, um an eine relativ billige Büchse für die langen .458 Patronen zu kommen, ist der Kauf einer Büchse im Kaliber .458 WinMag, die von der Konstruktion her auch ein langes Magazin aufweist. Dann braucht man sich nur das Patronenlager auf das gewünschte Kaliber aufreiben und das Magazin anpassen zu lassen.

Solche Büchsen sind z.B. CZ 550 Magnum, Winchester 70 Classic Super Express Magnum, mit einigem Aufwand lassen sich auch Mauser 98 Systeme einrichten und Läufe für die Blaser R93 herstellen.

Zwei Maßnahmen sind unbedingt zu empfehlen:

Installation einer guten rückstoßabsorbierenden Schaftkappe wie z.B. "Triple Mag" von Pachmayr.

Weiter ist auf eine gute Bettung des Systems zu achten, insbesondere Anlage des Rückstoßstollens. Bei Zylinderverschlüssen muss hinter dem Magazinkasten eine Querverschraubung angebracht werden, um Schaftbruch zu vermeiden. Am besten verwendet man einen Kunststoffschaft.

Wiederladen

Besser gesagt: selbst laden, denn man sollte für die Großwildjagd in Afrika nur neue Hülsen verwenden. Hülsen .458 Lott gibt es von Hornady. Man kann sie aber besser selbst herstellen aus Grundhülsen, z.B. Hornady belted Mag Basic, Nr.8798 oder Barnes Basic oder durch Aufweiten von Hülsen .416 RemMag.

Die Hülsen .458 Lott mit Originalmaß 70 - 71 mm sind etwas knapp in der Länge. Sie wurden früher aus .375 H&H umgeformt. Heute benutzt man z.B. Basic Hülsen und trimmt auf eine Länge von 71,4 mm für 500 gr Geschosse und 72,4 mm für leichtere, z.B. 400 grs Swift, Reichenberg HDB oder Woodleigh PP. Voraussetzung ist allerdings ein modernes Patonenlager für eine Hülsenlänge von 2.85 ". (72,4 mm)

Ziel ist immer die gesamte Patronenlänge von 92,4 mm.

Es gibt neuerdings preiswerte originale Matritzensätze für die .458 Lott z.B. von Hornady. Man kann aber auch einen RCBS Matritzensatz für die .458 WinMag modifizieren :

Zum Rekalibrieren wird eine .458 WinMag FL-Matritze. gekürzt auf 48 mm. Man schiebt die Hülse durch bis sie oben ca 12 mm übersteht. Jetzt hat man eine Hülse mit parallelem Hals und "ghost shoulder", die man meist auch nicht weiter aufweiten muß. Wenn doch, dann mit der .458 WinMag Aufweiter Matritze. Soll der untere Teil der Hülse (über dem Gürtel) auch rekalibriert werden (bei abgeschossenen), dann macht man sich eine zweite FL Matritze, gekürzt auf ca. 40 mm und schiebt die Hülse ganz durch. Abb. der Kalibriermatritze mit Hülse und Geschoss 500 grs FMJ.

Geschosse werden mit der .458 WinMag Setzmatritze gesetzt.

Klingt etwas umständlich, ergibt aber sehr gute Abmessungen der Patrone mit geringem Aufwand, auch preislich.

Wenn man als Treibladungsmittel moderne "High Energy" Pulver wie z.B. Vihtavuori N 540 benutzt, bekommt man eine sehr wirkungsvoll "improved" .458 Lott.

Improved bedeutet hier: 1. Maximale Hülsenlänge (entspricht auch der .450 Watts), 2. parallele Führung im Hülsenhals, im englischen "ghost shoulder" 3. Verwendung moderner High Energy Pulver.

Die übrigen Komponenten sind gängige Produkte, besonders die Auswahl an .458 Geschossen ist sehr groß und erfüllt alle Anforderungen.

Warnung: Laborierungen müssen mit äußerster Vorsicht entwickelt werden, da der Gasdruck im Gegensatz zu flaschenförmigen Hülsen bei den zylindrischen Hülsen der .458 empfindlich auf Unterschiede in den Abmessungen der Patronenlager, der Laufdurchmesser und des Geschossaufbaus reagiert. Dies gilt z.B. besonders bei Swift-Geschossen, die im Lauf einen stärkeren Einpressdruck aufbauen. Gute Erfahrungen liegen vor mit Lothar Walther Läufen, Clymer Reibahlen und umgebauten RCBS Matritzensätzen. Hülsen lassen sich aus Barnes Basic Hülsen oder .416 Remington Mag Hülsen formen.

Bueffelherde in Matetsi, Zimbabwe

HOME